DEUTSCH

Die Vereinigung Die Freunde von Leufsta und seiner Cahman-Orgel

lc-logo
Die Vereinigung Die Freunde von Leufsta und seiner Cahman-Orgel wurde in der Absicht gegründet, ein kostbares Erbe aus der größten Zeit der schwedischen Eisenindustrie und der damit eng verbundenen Kultur zu pflegen – Lövstabruk, oder wie es früher geschrieben wurde, Leufstabruk in Norduppland.

 

Louis De Geer, ein Unternehmer und Investor aus dem heutigen wallonischen Belgien, entwickelte Leufsta zur größten Eisenhütte des Landes. Er gründete ein ganzes Imperium im Bereich der eisenverarbeitenden Industrie, und durch seine Leistung erhielt Schweden einen Platz auf der Weltkarte als Industrienation.

Nach der verheerenden Brandschatzung durch die Russen im Jahre 1719 waren Fabriken, Werkstätten, Herrenhaus und der gesamte Ort de facto vernichtet, und das
Erbe, das wir betreuen, stammt daher erst aus dem achtzehnten Jahrhundert. Als Hütte, Herrenhof und der gesamte Ort wiederaufgebaut wurden, erhielt die Kirche eine Orgel, die Johan Niclas Cahman gebaut hatte – ein Statussymbol par excellence. Mit ihrem Originalwerk aus dem Jahre 1728 ist sie eines der wertvollsten historischen Musikinstrumente Nordeuropas.

Die Cahman-Orgel aus dem Jahr 1728

Die Cahman-Orgel aus dem Jahr 1728

Dies Erbe umfasst darüber hinaus eine zweiten kostbaren Schatz: Die Bibliothek mit den vielleicht wichtigsten Büchersammlungen Schwedens aus dem achtzehnten Jahrhundert. Charles De Geer, Neffe und Erbe Louis De Geers, hatte den Grund dafür gelegt, als er im Alter von neunzehn Jahren bei der Übernahme von Werk und Ort zwölf Holzkisten voller Bücher mit nach Leufsta verbrachte.
Heute trägt die Universitätsbibliothek Uppsala die Verantwortung für die Sammlungen.

Die Vereinigung führt jährlich zwei Veranstaltungen durch. Zum einen findet in Verbindung mit der Jahreshauptversammlung im Mai ein öffentliches Konzert statt, zum anderen aber trägt sie während eines Wochenendes im August die Verantwortung für die Cahman-Tage. Dabei steht, wie es sich gebührt, die berühmte Orgel im Mittelpunkt, und mindestens ein Tag ist Orgelkonzerten mit hervorragenden internationalen und schwedischen Organistinnen und Organisten gewidmet. Am zweiten Tag treten dann gelegentlich andere Musikensembles auf, deren Repertoire auf die Blütezeit des Herrenhofes und Ortes Bezug nimmt.

Außer diesen Konzerten veranstaltet die Vereinigung unter anderem verschiedene Ausstellungen in Leufsta. Ein wichtiger Teil ihrer Tätigkeit sind darüber hinaus die Herausgabe und der Verkauf von Büchern, CD-Aufnahmen mit Kompositionen des achtzehnten Jahrhundert aus den Beständen der Bücherei sowie von Ansichtskarten und kleineren Gegenständen, die sich als Geschenk eignen. Die Vereinigung arbeitet mit der Stiftung Leufsta und anderen Vereinigungen in Lövstabruk zusammen.

Sie sind herzlich eingeladen, sich mit der Vereinigung Die Freunde von Leufsta und seiner Cahman-Orgel in Verbindung zu setzen.